FJ Software Foren-Übersicht  
 Homepage   •  Suchen   •  FAQ   •  Mitgliederliste   •  Registrieren   •  Login
 Mögliche Verbindungsarten von MyPhoneExplorer Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Mr. Deauville
Moderator


Anmeldedatum: 17.02.2006
Beiträge: 2288
Wohnort: D-Bergatreute

BeitragVerfasst am: Di Feb 28, 2006 16:29 Antworten mit ZitatNach oben

WICHTIG: Diese Anleitung bezieht sich NICHT auf Handys die auf dem Android-Betriebssystem basieren. Für Android-Handys gibt es eine seperate Anleitung


MyPhoneExplorer kann auf folgende Arten mit dem Handy verbunden werden:

- USB
- serielles Kabel
- Bluetooth
- Infrarot


In jedem Fall (außer serielles Kabel) werden ein oder mehrere virtuelle COM-Ports von den SE Handytreibern installiert, über die MPE dann mit dem Handy kommuniziert.

Besonderheiten bei USB in Verbindung mit dem originalen Datenkabel:

Wo bekommt man die USB-Kabel-Treiber ?
• die Treiber sind auf der mitgelieferten CD
• ausserdem sind sie in der PC-Suite enthalten welche man auf der Homepage von SE bekommt
• und dann gibts da noch das inoffizielle Treiberpaket (vielen Dank an grisu59964)

FAQ: Das DCU-60 Datenkabel von SE und seine Eigenheiten
Im Falle USB ist darauf zu achten daß zuvor die entsprechenden Treiber für's Handy installiert werden. Für Windows98 SE gibt es leider keine entsprechenden Treiber. Diese sind erst für Windows2000 und WindowsXP verfügbar. Weiterhin ist darauf zu achten, daß der richtige COM-Port mit "... USB WMC Modem" oder "... USB WMC Data Modem" bezeichnet ist. Die zwei funktionierenden Ports sind im gerätemanager nicht unter "Anschlüsse" sondern unter "Modems" zu finden. Sind die Treiber korrekt installiert und das Handy hängt am Kabel, dann wird der richtige Port in der Auswahlliste vom MyPhoneExplorer ungefähr so angezeigt: COM4 - K750 USB Port
Wird ein falscher COM-Port ausgewählt, so kann zwar ggf. eine Verbindung hergestellt werden, beim Sync. wird aber dann u.U. die Meldung "Verbindung zum Telefon nicht möglich" angezeigt.

Sollte am Rechner eine Windows Media Center Edition laufen, kann es passieren, dass die Datei "ehtray.exe" die entsprechenden COM-Ports blockiert. Diese Datei einfach aus dem Autostart entfernen (Ausführen-msconfig).

Telefonmodus/Datenmodus ? :
Sollte beim Anstecken an das USB-Kabel ein Menü auftauchen wo man zwischen Datenübertragung oder Telefonmodus wählen kann, so muß man immer Telefonmodus wählen. Gilt für W810i, K610i, K800i - eigentlich für alle neueren Modelle von SonyEricsson

Besonderheiten bei Bluetooth:
Für Bluetooth-Verbindungen muß ggf. zuerst ein COM-Port für eine Client-Anwendung hinzugefügt werden. Dieser COM-Port muß dann im Anschluß auch aktiviert werden um eine Verbindung zu ermöglichen.

FAQ: Microsoft Bluetooth Stack unter WinXP SP2 einrichten
FAQ: WIDCOMM Bluetooth Stack einrichten
FAQ: Toshiba Stack einrichten
FAQ: XTNDConnect Blue Manager einrichten

Image
(Diese Anzeige kann sich je nach verwendeter Bluetooth-Software unterscheiden, hier am Beispiel vom WIDCOMM-Stack)

- Mit dem Micorsoft Bluetooth Stack (verfügbar ab WinXP SP2) ist ein "ausgehender Port" zu verwenden.

Image

- Beim Toshiba Bluetooth Stack sicherstellen dass PC und Telefon "gepaart" sind und der serielle Dienst den Status "verbunden" anzeigt.
Achtung! Bei den Toshiba-Stacks in der Version 3.x gibt es einen bekannten Fehler unter XP, der sich dadurch auswirkt daß eine Verbindung zu MPE nur ein einziges Mal hergestellt werden kann. Wird MPE beendet und erneut gestartet erscheint ein Fehler. Um diesen Bug zu beheben sollte möglichst auf die neuere Version 4.x des Toshiba-Stacks upgedatet werden.

Für alle Bluetooth-Stacks gilt:
Sollte bereits ein anderes Programm auf die virtuelle COM-Schnittstelle zugreifen, so ist oft eine weitere Verbindung zu MPE nicht möglich.
Abhilfe schafft hier in vielen (aber nicht allen) Fällen die "Stromsparfunkiton" unter Bluetooth im Handy zu deaktivieren, welche bewirkt
daß sich immer nur ein Gerät gleichzeitig verbinden läßt.
Programme welche die COM-Ports blockieren können sind z.B. die SE-PC-Suite selbst (Prozess "epmworker.exe"), der Prozess "ehtray.exe"
aus der XP Media Center Edition oder aber auch z.B. Microsoft ActiveSync, sowie aggressiver Virenscanner.

Bei MS ActiveSync sollte in solchen Fällen die Überwachung der COM-Ports deaktiviert werden oder ein anderer Port ausgewählt werden.
Image



Bitte beachten: COM1 oder COM2 können niemals verwendet werden, da diese Ports für das interne RS232-Handling reserviert sind.


Im Zweifelsfall bitte mit der in den Einstellungen integrierten "Handy-Suche" oder mit SetupCOM den richtigen COM-Port suchen lassen.

Sollte MPE keinen passenden COM-Port finden, so hilft in den meisten Fällen folgende Vorgehensweise:
- bei Kabelverbindungen: Kabel vom Telefon abziehen
- Telefon ausschalten und Akku für ca. 1 Minute herausnehmen
- während der Wartezeit auch am besten PC neu starten
- Akku wieder ins Telefon einlegen und Telefon neu starten
- bei Kabelverbindungen: Kabel ggf. wieder beidseitig verbinden
- bei Bluetooth: Bluetooth einschalten und sicherstellen daß das Telefon "sichtbar" ist, ferner sicherstellen daß der virtuelle COM-Port aktiviert ist
- bei Infrarot: Infrarot einschalten und Telefon in Reichweite des Infrarot-Adapters des PC's plazieren. Windows sollte nun ein entspr. Gerät melden
- MPE starten und in den Einstellungen "Handy suchen" lassen
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung von phpBB.de